Alexander Rybak besuchte die Metropolitana Musikakademie in Lissabon, Portugal 4.5.2018

Alexander Rybak hielt Meisterkurs für portugiesische Musikstudenten

Während seines Aufenthalts in Lissabon nahm sich Alexander  inmitten der Proben zum Auftritt beim Eurovision Song Contest die Zeit und besuchte unter anderem die Musikakademie in der Gastgeberstadt und traf Studenten der Jazzschule Luiz Vilas-Boas im Viertel Belem.
Alexander hielt einen Meisterkurs: Er lehrte das Streichorchester und den Chor, seinen epischen ESC-Gewinnersong “Fairytale” zu spielen und zu singen, danach gaben sie gemeinsam ein Minikonzert.
Alexander dokumentierte seinen Besuch auf Instagram, er sagte in seinem Post:

“Es ist so inspirierend für mich! Junge, talentierte und fleißige Menschen: Das ist mein größter Eindruck von Portugal”.

Hier könnt ihr auch einen Bericht über seinen Besuch und auch ein kurzes Interview, sowie einige tolle Fotos sehen.

Quelle der Fotos:

 

Natasha: It’s still very exciting. Don’t think it
will feel any differently from my side.
0:31 – 0:37
I only see the fantastic artist he is,
and I hope that everyone else see it too.
0:37 – 0:41
VG: But as a girlfriend, do you become a bit jealous?
0:42 – 0:49
J: We are only human. I feel it a bit of course,
but I just have to do all that I can to push it down.
0:49 – 0:51
If I don’t manage that, this won’t work.
0:51 – 0:56
VG: When you see Rybak on the Eurovision stage again,
you think “Ah, that’s why we love Rybak”.
0:56 – 1:00
But Julie, what did you fall for as a boyfriend?
1:00 – 1:09
J: You know what, he was quite weird, very weird
and different. And I found that lovely, so I fell head over heels.
1:09 – 1:11
VG: On Tinder?
1:11 – 1:13
J: There it comes again.
1:13 – 1:17
VG: I’m very curious. I’m looking at your
fingers. You have many rings on them.
1:17 – 1:24
J: Yes, it is gifts from my confirmation
and birthdays over the years.
1:24 – 1:28
VG: Is there one ring missing?
J: (Laughing) Oih, no comment.
1:28 – 1:33
N: I’m sure it will come sooner or later.
J: Wow!
1:33 – 1:35
VG: Then you will say yes?
J: Yes.

 

Natasha: Es ist immer noch sehr aufregend. I glaube nicht, dass ich meinerseits andere Gefühle haben werde.
0:31 – 0:37
Ich sehe nur den fantastischen Künstler, wie er ist,
und ich hoffe, dass alle anderen genauso sehen.
0:37 – 0:41
VG: Aber als seine Freundin, wirst du wohl ein bisschen eifersüchtig sein?
0:42 – 0:49
J: Wir sind ja Menschen. Natürlich fühle ich ein bisschen so,
aber ich muss alles tun, es zu unterdrücken.
0:49 – 0:51
Wenn ich das nicht schaffe, wird es nicht funktionieren.
0:51 – 0:56
VG: Wenn man Rybak wieder auf der Eurovision-Bühne sieht,
denkt man “Ah, deshalb lieben wir Rybak”.
0:56 – 1:00
Aber Julie, warum hast du dich in ihn als Mann verliebt?
1:00 – 1:09
J: Weißt du, er war ziemlich komisch, sehr komisch
und anders. Und ich fand das schön, also ich habe mich Hals über Kopf verliebt.
1:09 – 1:11
VG: Auf Tinder?
1:11 – 1:13
J: Ach, wir sind schon wieder da.
1:13 – 1:17
VG: Ich bin sehr neugierig. Ich schaue auf deine Hand. Du hast viele Ringe auf den Fingern.
1:17 – 1:24
J: Ja, die sind Geschenke, die ich während der letzten Jahre zu meiner Konfirmation und Geburtstage bekommen habe.
1:24 – 1:28
VG: Fehlt etwa nicht ein Ring?
J: (lacht) Oi, ich kommentiere das nicht
1:28 – 1:33
N: Ich bin mir sicher, dass es früher oder später kommen wird.
J: Wow!
1:33 – 1:35
VG: Wirst du dann “Ja” sagen?
J: Ja.

Der Artikel ist auch in Русский verfügbar.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *