Hör‘ dir Alexander Rybaks von Grieg inspirierte Musik an“

Der “Kjempesjansen”-Gewinner Alexander Rybak beschreibt seinen Weg  in “Urort’s” Grieg-Projekt. Er hat seine eigene, von Grieg inspirierte Musik aufgenommen, aber er wird nicht einfach den Stil kopieren


NRK.no’s Das Urort/Grieg-Projekt hat begonnen. Ab dem 13. Februar 2007 kann jeder selbst gemachte Musik bei NRK.no/Urort hochladen.

Artikel von nrk.no, veröffentlicht am 12.2.2007. Text und Foto: Anne Christine Bratt/NRK.
Ins Englische übersetzt von TessaLa, überarbeitet von Anni Jowett.
Ins Deutsche übersetzt von  Uta Bensel

Einer, der bereits von Grieg zu eigener Musik inspiriert wurde,  ist “Kjempesjansen”-Gewinner Alexander Rybak aus Nesodden. Er gewann den Talentwettbewerb des NRK mit einem selbst verfassten Lied, das er sowohl selbst sang als auch Geige dazu spielte.  Das Lied, das er vorstellte, schien mehr von amerikanischer Musik beeinflusst zu sein als vom Wesen Norwegens, aber Alexander erklärt, dass er über die Jahre von vielen unterschiedlichen  Musikrichtungen inspiriert worden ist, Grieg eingeschlossen.

– Ich kenne und mag viele Komponisten. Eine Zeitlang beeindruckten mich Komponisten, die intelligent schrieben. Aber mit 16,17 entdeckte ich Grieg, und die geniale  Einfachheit seiner Musik. Die Akkorde  sind oft recht einfach, während es zuweilen zu einer kleinen Wendung kommt, die die Musik interessant macht und den Zuhörer fesselt, sagt er.

Alexander hat viele Stücke Griegs auf seiner Geige spielt und mag besonders die Violinsonate in C-Moll und das Violinkonzert.

– Grieg weiß die Instrumente sehr gut einzusetzen und er arrangiert sie so unglaublich schön, sagt er.

Wollte nicht einfach kopieren

Als Alexander sich bei seiner eigenen Musik von Grieg inspirieren ließ, wollte er nicht einfach dessen Stil kopieren.

– Wenn ich so einen fantastischen komponisten für mich entdecke, versuche ich, nicht das gleiche wie er zu machen. Er hat seinen persönlichen Stil, während ich mir selbst treu bleiben muss. Ich wollte etwas Einfaches schreiben, das von mir kommt, das ist die Geschichte hinter “Siste minner” (Letzte Erinnerung).

Alexander bezeichnet “Siste minner” als stimmungsvolle Musik und sagt, dass diese aus vielen kleinen Melodien besteht.

– Das ist keine Musik, der man konzentriert zuhört, sondern eine,  zu der man entspannt. Wenn es darum geht, reiche ich überhaupt nicht an Grieg heran. Er hat Musik geschrieben, die man sowohl konzentriert hören, als auch entspannt genießen kann. Ich würde sagen, dass der Ausdruck von Grieg inspiriert ist.

Hör’ dir Rybak’s von Grieg inspirierte Melodie “Siste minner” (Letzte Erinnerung) an.

Die Melodie ist das Wichtigste

Für Alexander ist es wichtig, dass eine Musik das Herz anspricht und auch eine wunderschöne Melodie beinhaltet. Erst dann wird sie zu Musik und bleibt nicht nur Mathe, sagt er.

Musik wird langweilig, wenn man damit nur beeindrucken und beweisen möchte, was man kann, z.B. komponieren und arrangieren  (Musiktheorie). Viele denken beim Komponieren nur an “das Was”, “das Wie” und an das “für Wen”, sie denken aber nicht über “das Warum” nach. Ich mag es auch nicht, wenn Leute nur innovativ sind um innovativ zu sein. Das ist eigentlich das Schlimmste, was ich kenne. Ich glaube nicht, dass Grieg sich darum scherte, innovativ zu sein. Es klingt, als ob die Musik genau so in ihm drin war. Er war einfach sehr talentiert und die Musik musste aus ihm raus.

From “Fiddler on The Roof”. Photo: L.P. Loretnzen


Zur Zeit ist Alexander im 2. Jahr seines Studiums im Barrat Due Musikinstitut in Oslo. Er spielt außerdem die Rolle des Fiedlers, Tevjes Alter Ego in “Fiedler auf dem Dach” im “Neuen Osloer Theater”.

– Ich bin offen dafür, was die Zukunft bringt. Ich möchte nicht auf ein Genre festgelegt sein.  Ich möchte meine unterschiedlichen musikalischen Seiten ausprobieren. Glücklicherweise gibt es heutzutage viele Plattformen für Menschen, die mit Musik arbeiten, sagt er.

Klick’ hier, um mehr klassische Stücke von Alexander Rybak zu hören.

 

Der Artikel ist auch in English und Norsk verfügbar.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *