Neues russisches Lied “Ich liebe dich so wie früher”

Live-Version von Alexanders neuem russischen Lied  “Lyublyu tebya, kak ran’she”/ “Ich liebe dich so wie früher” aus einer Radio Show

“Ich liebe dich so wie früher”

Übersetzung  Mónika Menyhért
Überarbeitet von Susanne B. 

Leere Städte und nur die Erinnerungen, die geblieben sind.
Immer werde ich mich an jene sanften Rendezvous erinnern.
Es scheint, es soll nicht sein…ein gemeinsames Leben.
Und ich liebe dich so, liebe dich so wie früher.
Es scheint, es soll nicht sein…ein gemeinsames Leben.
Und ich liebe dich so, liebe dich so wie früher.

Die Jahre fliegen dahin, und wir sind nicht mehr zusammen.
Eine neue Liebe stürmt in dein Herz hinein.
Ich habe die Betrügereien satt, getränkt in Lügen und Falschheit,
Denn ich liebe dich so, liebe dich so wie früher.

Alle Melodien und Gedichte, die uns lieb waren,
Wurden für dich nutzlos und fremd.
Obwohl es scheint, es soll nicht sein…ein gemeinsames Leben.
liebe ich dich doch, liebe dich so wie früher.
Unter strömendem Regen schreie ich, dass das Glück uns gehört,
Denn ich liebe dich so, liebe dich so wie früher.

Alberne Worte, wie der Abgrund zwischen uns.
Wir trennten uns als Freunde, warum auch zu Feinden werden?
Im Laufe der Jahre bin ich erwachsen, weiser und älter geworden.
Doch ich liebe dich so, liebe dich so wie früher.
Im Laufe der Jahre bin ich gereift, aber wie nun weitermachen?
Denn ich liebe dich so, liebe dich so wie früher.

***********************************

Transliteration 

“Lyublyu tebya, kak ran’she”

Pustyye goroda i lish’ vospominaniya,
Zapomnyu navsegda te nezhnyye svidaniya.
No, vidno, ne sud’ba, idti po zhizni dal’she,
A ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.
No, vidno, ne sud’ba, idti po zhizni dal’she,
A ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.

I proletyat goda, i my uzhe ne vmeste,
I novaya lyubov’ v tvoyo vorvotsya serdtse.
Obmanyvat’ ustal, tonut’ vo lzhi i fal’shi,
Ved’ ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.

Vse noty i stikhi, chto byli nam rodnymi,
Ostalis’ dlya tebya nenuzhnymi, chuzhimi.
Pust’ nam ne suzhdeno byt’ vmeste v zhizni dal’she,
A ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.
Pod prolivnym dozhdom krichu, chto schast’ye nashe,
Ved’ ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.

Nelepyye slova, kak propast’ mezhdu nami.
Rasstalis’ kak druz’ya, zachem zhe byt’ vragami?
S godami povzroslel, mudreye stal i starshe,
No ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.
S godami povzroslel, a chto zhe delat’ dal’she?
Ved’ ya tebya lyublyu, lyublyu tebya, kak ran’she.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *